Energie für Gamiba

Die Kraftwerksleistung zur Erzeugung von Strom betrug 2009 etwas mehr als 60 Megawatt Leistung, die ausschließlich von Dieselgeneratoren erzeugt werden. 80% aller Staatsausgaben dienen dem Öleinkauf, und damit ist Gambia anfällig für schwankende Energiepreise. Die Energieversorgung ist lückenhaft, nur jeder zweite Bewohner in den städtischen Sielungen und jeder vierte in den ländlichen Siedlungen ist ans Stromnetz angeschlossen. Die Netzverluste sind gravierend, rund 40% der eingespeisten Energie gehen verloren. Gründe liegen in der Leitungsschwäche und im Diebstahl. Im Bereich der Erneuerbaren Energien hat man in Gambia noch kaum investiert.

( Quelle: Wikipedia - Gambia)

 

Eine zuverlässige und ausreichende Energieversorgung ist ein wichtiger Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung und damit auch zur Armutsbekämpfung. Nach Sonnenuntergang versinken ganze Landstriche im Dunkeln, mehr als 80 % der Bevölkerung kochen mit Holz oder Holzkohle über offenem Feuer.

Wir präferieren die Energieerzeugung vor Ort, dezentrale Systeme sind bei Nutzung der natürlichen Ressourcen relativ einfach zu installieren.

Ein aufwändiger Infrastrukturaufbau ist nicht erforderlich.  Dezentrale Systeme sind weniger störanfällig als zentrale Systeme mit langen überörtlichen Versorgungsleitungen.

Photovoltaik

Photovoltaik, eine bewährte Technologie, um dezentral vor Ort Strom zu erzeugen. Kleine, bedarfsgerechte Systeme bringen die Energie dorthin, wo sie gebraucht wird. Größere Infrastrukturmaßnahmen sind nicht erforderlich. Rund 2.800/a Sonnenstunden ergeben eine gute Ausbeute.

Windkraft

Die dezentrale Nutzung des Windes mittels H-Rotoren erzeugt Strom dort, wo er dringend benötigt wird.

Der H-Rotor hat eine größere dem Wind entgegengesetzte Fläche und somit eine höhere Leistung als mit gebogenen Blättern. Er empfiehlt sich als besonders robuste Windenergie-Anlage.

 

Kraftstoff

Kohlenwasserstoffhaltige Materialien, wie Plastikmüll, Essensreste, Biomasse ... kann mit Hilfe des Thermocatatlytischen Crackens zu Diesel, Benzin, einem LPG-ähnlichen Gas und Kohlenstoff umgewandelt werden. Die Abhängigkeit von den steigenden Weltmarkt-preisen für Erdölprodukte wird so gemindert und die Devisen-vorräte werden geschont.

Der bei dem Prozess entstehende Kohlenstoff ist in Verbindung mit dem verwendeten Katalysator ein hervorragender Bodenverbesserer.

Speichern

 

Energie wird zu allen Tages- und Jahreszeiten gebraucht, unabhängig davon ob gerade die Sonne scheint oder der Wind weht.

Eine dezentrale Speicherung ermöglicht die Nutzung zu allen Tageszeiten, ein Stück mehr Komfort für die Menschen.